Die Gemüseabteilung wie leergefegt, das Toilettenpapier ausverkauft

Im EDEKA-Markt ist das Toilettenpapier ausverkauft. Symbolfoto: pixabay.com

Es ist ein Bild, das meine Partnerin und ich so noch nie gesehen haben: Die Gemüseabteilung im örtlichen EDEKA-Markt ist wie leergefegt. Bananen, Kohlrabi, Möhren – alles ausverkauft. Pardon, ich muss mich korrigieren: Es sind noch ein paar Packungen Mini-Möhren da. Aber keine normalgroßen.

Konservensuppen, Pizza und weitere Fertiggerichte gibt es noch in großen Mengen. Toilettenpapier dagegen ist komplett alle. Wie gut, dass wir genug Klopapier zu Hause haben. An der Kasse scherze ich: Die Menschen würden wohl lieber verhungern, als mit schmutzigem Hintern durch die Gegend zu laufen. Der Kassierer berichtet uns, dass es auch morgen kein Klopapier geben werde, erst für Montag werde die nächste Lieferung erwartet. Ich ulke erneut: Es würden ja noch Zeitschriften im Regal liegen, notfalls könnten die Menschen ja ein paar Magazine kaufen und sich damit den Allerwertesten abwischen.

Wer Scherze macht, verdrängt den Ernst der Lage, sagt man. Kann sein. Andererseits tut ein bisschen Humor gerade in Zeiten des Coronavirus‘ ganz gut…