Firmenchronik schreiben lassen

Ihre Firmenchronik – Ein Schatz

Eine Firmenchronik ist wie eine Schatzkiste. Das Wertvolle an ihr ist, dass sie historische Fakten enthält, die einmalig sind. Einmalig deshalb, weil keine Firma der anderen gleicht, sondern weil jeder Betrieb seinen ganz eigenen Weg geht. Eine Firmenchronik zeichnet diesen Weg nach. Und sie erzählt Geschichten. Von Menschen, die das Unternehmen gegründet haben, die es prägten, die in ihm arbeiteten oder noch heute arbeiten. Fakten und Erinnerungen bilden gemeinsam den Schatz – sie sind in der Schatzkiste, also der Chronik, optimal verwahrt. Eine Firmenchronik gehört in jedes Unternehmensarchiv. Und als imageförderndes Marketing-Produkt in die Hände der Kunden. Ihr Unternehmen verfügt über keine Firmenchronik? Lassen Sie uns das gemeinsam ändern! Ich schreibe Ihre Firmenchronik!

Zeit, den Schatz zu heben

Schätze sind oft tief vergraben. Lassen Sie uns Ihren Schatz gemeinsam heben, bevor es zu spät ist. Je länger Sie warten, desto mehr Erinnerungen verblassen und desto mehr Zeitzeugen scheiden aus dem Leben. Oft werden mit der Zeit auch alte Akten vernichtet. Wer wartet, der riskiert, dass Daten und Erinnerungen unwiederbringlich verschwinden. Dies wäre ein herber Verlust, der den Wert Ihres Schatzes beträchtlich verringern würde. Sie wollen nicht, dass es dazu kommt? Prima, ich möchte das nämlich auch nicht! Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, für Unternehmen deren Firmenchronik zu schreiben!

Ich sichere Ihren Schatz

Als Diplom-Journalist, Autor und Texter weiß ich, wie sich Ihr Schatz heben und für die Nachwelt sichern lässt. Das Schreiben einer Firmenchronik ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die ich gern für Sie übernehme. Hierzu sichte ich in Ihrem Auftrag alte Aktenbestände, Fotoalben und sonstige Archivalien, die in Ihrem Unternehmen existieren. Ich recherchiere Fakten, ordne diese, spanne den sprichwörtlichen roten Faden. Ich interviewe Zeitzeugen, spreche mit Firmenleitung und Mitarbeitern (auch ehemaligen) sowie auf Wunsch mit Kunden. Ich gliedere und sortiere, fotografiere und schreibe. Die dabei entstehenden Texte und Übersichten, neue und historische Fotos sowie Abbildungen binde ich in ein ansprechendes Layout ein, welches so gehalten ist, dass es die Grundzüge Ihres Unternehmens grafisch widerspiegelt. Ist das Werk komplett, lasse ich es für Sie als Buch drucken. Sie erhalten von mir ein Werk, das inhaltlich, optisch und haptisch höchsten Ansprüchen entspricht – und das Ihnen und Ihren Kunden viel Freude bereiten wird! Kurzum: Sie und Ihre Kunden werden viel Freude beim Lesen Ihrer Firmenchronik haben!

Weshalb eine Chronik?

Warum lassen Unternehmensinhaber eine Firmenchronik schreiben? Eine Antwort lautet: weil sie die Firmenhistorie auf Papier festhalten wollen. Oder in digitaler Form. Es gibt aber noch eine Reihe weiterer Gründe, die für das Schreiben einer Unternehmenschronik sprechen. Hier eine Übersicht, die deutlich macht: Eine Firmenchronik schreiben zu lassen, lohnt sich in vielfacher Hinsicht!

Fakten sichern

Von der Gründung bis heute – je länger ein Unternehmen existiert, desto mehr Ereignisse prägen es. Es durchläuft Veränderungsprozesse. Generationenwechsel bei der Inhaberfamilie, Ein- oder Austritt von Gesellschaftern, Betriebsvergrößerungen, Standortwechsel, Ausweitung der Produktpalette, Erfindungen, technische Entwicklungen, neue Produktionsabläufe – was geschah wann und wer trug die Verantwortung? Wer diese und weitere Fakten nicht rechtzeitig zu Papier bringt, geht das Risiko ein, die Firmenchronologie eines Tages nicht mehr rekonstruieren zu können – weil alte Akten vernichtet und ehemalige Inhaber-Generationen verstorben sind. Nur wer rechtzeitig alle Daten recherchiert und in Form einer Firmenchronik festhält, kann diese an nachfolgende Inhaber-Generationen weiterreichen.

Erinnerungen bewahren

Ein Betrieb lebt durch die Menschen, die in ihm wirken. Sie sind es, die den Großteil der Arbeit verrichten. Sie erfinden neue Produkte. Sie treffen unternehmerische Entscheidungen. Sie sind es aber auch, die das betriebliche Geschehen mit all ihren Sinnen wahrnehmen und in ihrem Gedächtnis bewahren. Wer lange Zeit ein Unternehmen geführt oder als Angestellter in ihm gearbeitet hat, kann deshalb viel erzählen – detailreich und voller Emotionen. Wäre es nicht schade, wenn all diese persönlichen Erinnerungen mit dem Tod der Personen für immer verlorengingen? Es gilt deshalb, diese Zeitzeugen rechtzeitig zu interviewen und ihre Geschichten in einer Firmenchronik zu Papier zu bringen. Nur so lassen sich ihre Erinnerungen dauerhaft bewahren.

Zugehörigkeitsgefühl & Teamgeist stärken

„Wie eine große Familie!“ Mitarbeiter, die so über „ihr“ Unternehmen sprechen, sehen sich als fester Teil dessen und kommen gern zum Dienst. Für sie ist Arbeit mehr als nur Geldverdienen. Sie fühlen sich hier zuhause, sie betrachten Unternehmensführung und Team als fest zusammenhaltende, sympathische Gemeinschaft. Firmen-DNA und persönliche DNA sind zu einer Einheit verschmolzen. Unternehmensinhaber können sich sicher sein: Solche Mitarbeiter lassen ihre Chefs niemals im Stich. Eine Firmenchronik unterstreicht und verstärkt dieses Zusammengehörigkeitsgefühl. Die Unternehmenschronik ehrt Mitarbeiter, hebt deren Stärken hervor, betont deren Leistungen. Bekommen Mitarbeiter ein persönliches Exemplar der Firmenchronik ausgehändigt, erhält dieses im heimischen Buchregal einen besonderen Platz. Kommt Besuch ins Haus, heißt es: „Schau mal: In diesem großartigen Unternehmen arbeite ich!“

Wissen vermitteln

Wer ein Produkt kauft, möchte wissen, wie dieses entsteht. Wer eine Dienstleistung in Anspruch nimmt, hätte zu dieser gern Hintergrund-Informationen. Manche Firmen bieten Werksführungen oder Info-Abende an. Doch nicht überall ist so etwas möglich – sei es, weil Sicherheitsaspekte dagegen sprechen oder weil die Personalstärke nicht ausreicht. Eine Firmenchronik, die Produktionsweisen schildert oder Background-Infos enthält, vermittelt Kunden all dieses Wissen auf einfache, effektive Weise. Auch Pressevertreter bekommen durch eine Firmenchronik sämtliches Wissen an die Hand, das sie für ihre Berichterstattung benötigen – indem sie alles gedruckt vor sich liegen haben, minimiert sich das Risiko, dass sie Fehlerhaftes über Ihr Unternehmen schreiben.

Transparenz schaffen

Je transparenter ein Unternehmen sich gibt, desto stärker vertrauen seine Kunden ihm. Eine detailreiche Unternehmenschronik stellt den Betrieb von allen Seiten dar. Die Firmenchronik gewährt tiefen Einblick und beantwortet Fragen, bevor diese aufkommen – damit der Kunde bestens Bescheid weiß!

Kundenbindung

Zufriedene Kunden kommen gern wieder, das gilt erst recht, wenn sie sich besonders wertgeschätzt fühlen. Ein Ausdruck der Wertschätzung ist es, wenn Unternehmensvertreter guten Kunden ein persönliches Exemplar der Firmenchronik schenken. Der Kunde erfährt auf diese Weise viel über den Betrieb, er erhält Insider-Wissen und fühlt sich deshalb mittendrin statt nur dabei. Hier gilt: Kunden-DNA und Firmen-DNA verschmelzen – eine größere Form der Kundenbindung gibt es nicht!

Imagepflege

Positive Unternehmens-Aspekte werden in einer Firmenchronik besonders hervorgehoben. Familienfreundliche Arbeitszeitmodelle, ein eigener Betriebskindergarten, Integration von sozial oder gesundheitlich beeinträchtigten Menschen, moderne und ökologische Produktionsweisen, Zertifizierungen, Warentest-Siege, Nachhaltigkeit – Bestes wird bestens betont. Auf diese Weise pflegt ein Unternehmen sein positives Image, trägt es weiter nach außen und bestärkt Kunden darin, dass es sich auch künftig lohnt, hier und nicht anderswo Kunde zu sein! Ähnlich verhält es sich, was potenzielle Neukunden betrifft: Wer ein Unternehmen schon im Vorwege mit einem positiven Image verbindet, kommt gern zu diesem, kauft dessen Produkte oder nimmt dessen Dienstleistungen in Anspruch!

Der perfekte Anlass

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um eine Firmenchronik zu veröffentlichen? Sagen wir mal so: Eine Firmenchronik muss nicht anlassbezogen sein – wer möchte, lässt seine Unternehmenschronik zu einem x-beliebigen Zeitpunkt erscheinen. Gleichwohl bietet sich so manches Firmenereignis als Datum bzw. als Anlass geradezu an:

Firmenjubiläum

Ein Jubiläum ist immer ein idealer Anlass, eine Firmenchronik vorzulegen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Betrieb 25 Jahre, 50 Jahre, 100 Jahre oder noch älter wird. Jeder Abschnitt ist ein wichtiges Etappenziel, und das Erreichen eines jeden Ziels gilt es zu feiern und zu würdigen.

Generationenwechsel

Wenn ein Senior aus der Unternehmensführung ausscheidet, wenn die nachfolgende Generation den Staffelstab übernimmt, dann ist dies ein perfekter Zeitpunkt, um mit einer Firmenchronik auf Vergangenes zurückzuschauen und gleichzeitig den Blick nach vorn zu wagen.

Produktjubiläum

Ein Produkt ist seit einem halben Jahrhundert erfolgreich auf dem Markt? Auch solch ein Ereignis sollten Unternehmer feiern und in diesem Zusammenhang eine Firmenchronik veröffentlichen.

Standorteinweihung

Bezieht ein Unternehmen einen neuen Standort oder vergrößert es einen bestehenden, so ist dies ein Meilenstein in der Firmengeschichte. Diesen Höhepunkt gilt es zu würdigen – und in diesem Zusammenhang macht es Sinn, auch eine Firmenchronik vorzulegen.

Produkteinführung

Start frei für ein neues, innovatives Produkt! Das gilt es intensiv zu kommunizieren – mit Werbeanzeigen und einer großen Marketing-Kampagne. Teil einer solchen Kampagne kann eine Firmenchronik sein – sie schaut zurück auf erfolgreiche Produkteinführungen und sonstige Highlights vergangener Jahrzehnte, richtet ihren Blick auf das neue Produkt und kündigt an, dass auch in kommenden Jahrzehnten viel Neues zu erwarten ist.

Mehr als nur Historie

Die geschichtliche Entwicklung eines Unternehmens chronologisch darzustellen, das ist Sinn und Zweck einer Firmenchronik. Eine gute Unternehmenschronik enthält aber noch eine Reihe weiterer Kapitel. Je nach Anlass, Zielgruppe und persönlichen Wünschen der Firmeninhaber sind beispielsweise folgende Kapitel denkbar:

• Editorial
• Grußworte

• Firmenbasisdaten
• Unternehmensaufgaben
• Unternehmensphilosophie
• Produkt-/Dienstleistungspalette
• Produktionsabläufe
• Betriebsstandort(e)

• Unternehmer-Familie
• Belegschaft
• Kunden

• Zeitliche Entwicklung
• Historischer Kontext
• Persönliche Erinnerungen

• Ausbildung
• Familienfreundlichkeit
• Gütesiegel
• Nachhaltigkeit

• Vision

So gehe ich vor

Konzeptionieren.

Damit ich Ihnen ein stimmiges Konzept für eine Firmenchronik vorlegen kann, frage ich zunächst einmal: Aus welchem Anlass plant Ihr Betrieb die Veröffentlichung einer Chronik? Wer stellt die Zielgruppe dar? Welche Inhalte wünschen Sie sich? Wann soll die Chronik veröffentlicht werden? Und natürlich: Wie hoch ist das Budget, das Ihnen für die Erstellung der Chronik zur Verfügung steht? Liegen mir diese Informationen vor, unterbreite ich Ihnen ein Angebot und skizziere grob eine Konzeptidee, die wir ggf. auch noch einmal ändern können. Erst danach entscheiden Sie, ob Sie mir den Auftrag erteilen möchten oder nicht. Haben Sie ihn mir erteilt, arbeite ich das Konzept im Detail aus, bespreche es mit Ihnen und nehme auf Wunsch nochmals Änderungen vor. Anschließend beginnt meine eigentliche Arbeit.

Sichten. Ordnen. Selektieren.

Zu Beginn meiner Tätigkeit sichte und ordne ich sämtliches Material, das Sie mir zur Verfügung stellen. Vom Meisterbrief des Firmengründers über alte Fotos und historische Produktkataloge bis hin zu aktuellen Unternehmens-Eckdaten – alles, was Sie mir anvertrauen, überprüfe ich dahingehend, ob und in welcher Form es Eingang in die Firmenchronik finden könnte. Ich treffe aus allen Materialien in Absprache mit Ihnen eine sinnvolle Auswahl. Diskretion ist selbstverständlich, das gilt auch zu allen anderen Zeitpunkten.

Recherchieren. Interviewen. Fotografieren.

Viele Betriebe haben ihre Firmengeschichte noch nie schriftlich festgehalten. Eine meiner wesentlichen Aufgaben besteht deshalb darin, in Archiven vorhandene Einzeldaten und -fakten zusammenzutragen und fehlende Punkte hausintern sowie ggf. in externen Archiven (z.B. Stadtarchiv, Pressearchiv) zu recherchieren. Ich interviewe Firmeninhaber und Mitarbeiter, gern auch ehemalige. Außerdem verschaffe ich mir einen Rundum-Überblick über den Ist-Zustand. Hierzu besichtige ich alle Abteilungen Ihres Betriebs und lasse mir die Produktionsabläufe erklären. Dabei fertige ich auch Fotos an.

Texten.

Wichtigster Teil meiner Arbeit ist das Texten. Hierbei bediene ich mich unterschiedlicher Darstellungsformen. Die chronologische Entwicklung Ihres Unternehmens stelle ich entweder kurz und knapp in Form eines stichwortartigen Zeitstrahls oder ausführlich in Textform dar. Aktuelle Produktionsabläufe schildere ich z.B. in Form eines sachlichen Berichts oder einer erlebnisreichen Mittendrin-Reportage. Interviews drucke ich nach dem Frage-Antwort-Prinzip ab oder ich fertige aus ihnen einen Bericht mit Zitaten.

Gestalten.

Ihre Firmenchronik gestalte ich in ansprechendem Layout. Häufig kooperiere ich dabei mit einem Grafikbüro – vielleicht beschäftigen Sie einen Hausgrafiker, der all Ihre Informations- und Werbematerialien gestaltet, und möchten, dass dieser das Chronik-Layout übernimmt. Dann wäre das der ideale Kooperationspartner.

Überarbeiten. Drucken. Überreichen.

Als mein Kunde erhalten Sie alle Texte sowie später alle gestalteten Seiten in Form von Korrekturabzügen. Sie teilen mir Ihre eventuellen Änderungswünsche mit, und ich führe Sie aus. Daraufhin lege ich Ihnen einen zweiten Korrekturabzug vor. Soll erneut etwas geändert werden? Kein Problem! Oder ist alles so, wie Sie es sich wünschen? Prima, dann übergebe ich Ihre Firmenchronik nun an eine Druckerei. Diese druckt Ihre Chronik in der von Ihnen gewünschten Ausführung und Auflage. Zum Abschluss komme dann noch einmal ich ins Spiel: Und zwar überreiche ich Ihnen nun Ihre gedruckte Chronik. Das ist der schönste Moment überhaupt – für Sie und für mich!

Preise

Sicherlich fragen Sie sich: Was kostet das Erstellen einer Firmenchronik? Und vielleicht auch: Wie lange dauert so etwas?

Fangen wir mit der Dauer an. Hier gilt zunächst einmal: Je rechtzeitiger Sie mir den Auftrag erteilen, Ihre Firmenchronik zu schreiben, desto besser. Eine umfassende Unternehmenschronik zu erstellen, dauert in der Regel nämlich mehrere Monate. Wieviel Zeit ich konkret benötige, hängt allerdings davon ab, wie umfangreich Ihre Chronik ausfallen und welche Themenpunkte sie beinhalten soll. Des Weiteren kommt es darauf an, welche Informationen bereits vorliegen und welche ich zunächst recherchieren muss. Auch spielt es eine Rolle, in welcher Form die vorhandenen Infos vorliegen: sortiert oder unsortiert, gescannt oder als historisches Original etc. – Sie merken schon: Eine konkrete Dauer zu nennen, ist jetzt – in einem so frühen Stadium – nicht möglich.

Ähnlich wie mit der Dauer verhält es sich mit den Kosten: Einen genauen Preis kann ich Ihnen an dieser Stelle noch nicht nennen. Erst wenn wir darüber gesprochen haben, wie umfangreich Ihre Firmenchronik ausfallen soll, welche Dinge bereits vorliegen und welche noch nicht usw., kann ich Ihnen ein konkretes Angebot machen. In dem Angebot, das ich Ihnen vorlege, nenne ich Ihnen einen Festpreis. Nehmen Sie mein Angebot an und erteilen mir den Auftrag, gilt der genannte Festpreis verbindlich für beide Seiten. Das bietet Ihnen als Auftraggeber ebenso Sicherheit wie mir als Auftragnehmer. Ich halte das für eine faire Vorgehensweise.

Jetzt anfragen!

Habe ich mit meinen Angeboten Ihr Interesse geweckt? Möchten Sie mir eine Anfrage zukommen lassen? Haben Sie Fragen? Treten Sie mit mir in Kontakt! Das geht ganz einfach: Rufen Sie mich entweder unter meiner Telefonnummer (0175) 528 42 61 an oder nutzen Sie mein Kontaktformular.